SHK-Ausstellungs-Klassifizierung – was ist das??
Ein Stern, zwei Sterne, drei Sterne – jeder kennt die Klassifizierung der Hotels. Die Sterne helfen den Kunden bei der Hotelwahl, bieten Orientierung und garantieren die mit den Sternen verbundenen Standards. Eine gute Sache für die Hotelkunden!

Eine ähnliche bundesweit einheitliche Klassifizierung bietet die SHK-Organisation jetzt ihren einzelhandelsaktiven Mitgliedsbetrieben an. Die Klassifizierung ist ein dynamisches und marktgerechtes System. Die Initiative zu diesem Projekt stammt von Ihren Kollegen mit eigener Ausstellung, die auch den Fragebogen entwickelt haben.

Für das Gütesiegel Badausstellung besteht markenrechtlicher Schutz.

Warum SHK-Ausstellungs-Klassifizierung?
Die Klassifizierung eröffnet den SHK-Innungsbetrieben mit eigener Ausstellung durch eine deutliche Produkt- und Leistungspositionierung verbesserte Absatzchancen. Endkunden verlangen nach einer verlässlichen Übersicht über Badausstellungen, insbesondere im Handwerk. Einheitliche Kurzbotschaften in Form von Sternen charakterisieren das Leistungsspektrum der SHK-Ausstellungen. Die Klassifizierung ist geeignet, ein aussagekräftiges Raster über den gesamten Bestand an Ausstellungsbetrieben im SHK-Handwerk zu legen.

Wer legt die Richtlinien fest?
Der Bund-Länder-Ausschuss Einzelhandel im Zentralverband Sanitär Heizung Klima legt die Bewertungskriterien und -modalitäten verbindlich fest und stellt zusammen mit der SHK-Organisation deren bundesweit einheitliche Anwendung sicher.

Sollten Sie Fragen zur SHK-Ausstellungs-Klassifizierung haben, so
können Sie sich gerne an Ihre SHK-Organisation wenden.
E-Mail: ausstellungsklassifizierung@zentralverband-shk.de